top of page

Weihnachts-Special: Radicchio mit Mandarine und gebackenem Griessbrei


Zutaten:

Für den Grießbrei:

500 ml Pflanzendrink

100 ml Hafersahne

110 g grobkörniger Grieß

1 Prise Muskatnuß (je nach Geschmack mehr oder weniger)

4 EL Hefeflocken

Meersalz und Pfeffer


Für den Radicchio:

1 kleiner Radicchio und 2 Mandarinen

75 ml Olivenöl

1 große rote Zwiebel

1 gehäufte EL brauner Zucker

3 Rosmarinzweige

100 ml Balsamico

75 ml Weißweinessig


Zubereitung:

  • Für den Griess die Pflanzenmilch in einem Topf heiß werden lassen. Den Topf vom Herd nehmen, den Griess langsam unter ständigem Rühren einrieseln lassen.

  • Den Griessbrei aufkochen und auf kleiner Hitze paar Minuten lang köcheln lassen. Dann mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Hafersahne hinzugeben und verrühren.

  • Den Brei in einem größeren oder 4 kleineren Gefäße hineingeben und das Ganze auf 180 Grad ca 15-20 Minuten lang backen bis der Griess eine goldene Farbe angenommen hat.

  • Eine schwere Pfanne auf dem Herd erhitzen und den geviertelten Radicchio mit einem wenig Öl anbraten. Es sollte nicht zu lange dauern, sonst trocknet der Radicchio aus.

  • Den Radicchio auf die Seite stellen und die Pfanne mit dem restlichen Öl begießen und die in Scheiben geschnittenen Zwiebel hineingeben. Nach paar Minuten den Essig, Rosmarinzweige und den Zucker hinzufügen und langsam einkochen.

  • Wenn die Sauce fast fertig ist, die Mandarinenscheiben hinzugeben. Kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Zum Anrichten auf jeden Teller ein Viertel Radicchio mit der Sauce begießen und den Griessbrei hinzugeben.





6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page